Craniomandibuläre Diagnostik (CMD) 20 UE

Voraussetzungen: Grundkurse (Einführung,MM!,GS)

Das Kiefergelenk hat einen starken Einfluss auf unseren Bewegungsapparat. In diesem Kurs werden die funktionell anatomischen und orthopädische Grundlagen des craniomandibulären Systems und seine Auswirkungen auf den Gesamtorganismus vermittelt. Sie erlernen mittels der FMD eine interdisziplinäre Differenzialdiagnose zu stellen und die entsprechend notwendigen therapeutischen Schritte zu erkennen und einzuleiten.

Inhalte:

  • Allgemeine Grundlagen, Kaumuskeln, Anatomie
  • Triggerpunkte der Kaumuskeln
  • Inspektion, Visueller Index, klinische Funktionsprüfung, Stand- und Ganganalyse
  • AK-Untersuchung der Kaumuskulatur und des craniomandibulären Systems, Adler-Langer-Zone
  • AK-Strategie: Temporomandibuläre oder extratemporo-mandibuläre Störung?
  • AK-Untersuchung und -Therapie des Gesamt-Bewegungssystems: allgemeine Strategie Differenzierung aufsteigende/absteigende Störung
  • Flussdiagramm zur Behandlung der CMD
  • Interdiziplinäre Zusammenarbeit
  • Shock-Absorber-Mechanismus
  • Schienentherapie, Ablauf und Strategie
  • Physiotherapeutische und myofunktionelle Begleitbehandlung
  • Muskeltests: Nackenflexoren, Sternocleidomastoideus, Oberer Trapezius
Kontakt
und Email>>


IMAK

Sekretariat Marlene Hartenberger
Postfach 38 | 9330 Althofen | Austria
Tel: +43 (0)4262 29098
Fax: +43 (0)4262 29107
office@imak.co.at






Therapeuten-
verzeichnis


Arzt
Zahnarzt
Physiotherapeut